Sojaschnetzel-Ragout mit Süßkartoffel

Zur Abwechslung mal Süßkartoffeln, aber nicht als langweiliges Ragout, sondern mit ganz viel Würze und asiatisch angehaucht durch Kokos und Thai Curry.

24

Zutaten:

Menge: für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 min

  1. Die Sojaschnetzel in einem Topf mit kochender Gemüsebrühe ca. 15 Minuten einweichen. Anschließend die Schnetzel in einem Sieb abtropfen lassen und gut (!) ausdrücken (z.B. mit einem Kartoffelstampfer). Mit ordentlich Paprikapulver
    würzen und in einer tiefen Pfanne (z.B. Wok) mit heißem Rapsöl kräftig von allen Seiten mehrere Minuten kross anbraten.
  2. Die ungeschälten Süßkartoffeln ca. 20 Minuten in einem Topf gar kochen. Anschließend etwas abkühlen lassen, pellen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Paprikaschoten vierteln, Stiel und Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Die Champignons putzen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Chilischote in feine Ringe schneiden und entkernen.
  4. Paprika, Champignons und die Chilischote mit in den Wok zu den Schnetzeln geben und ca. 5 Minuten mitbraten. Danach die Kokosmilch mit etwas Gemüsebrühe unterrühren, mit Thai-Currypulver nach Geschmack würzen und alles bei
    mittlerer Hitze ca. 10 Minuten zugedeckt garen. Die Süßkartoffelstücke mit dazugeben, alles noch mal kurz aufkochen lassen und heiß servieren

 

Die Rezeptsammlung ‚Community Cooking‘ wurde vom vekoop-Team erstellt. Unter vekoop.de findet ihr viele vegane Zutaten. 

 

präsentiert von
Biggy’s Blog
www.vegan-was-sonst.blogspot.com
Biggy’s Blog bietet Tipps und Tricks für ein veganes Leben und dazu ganz viele leckere Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.