Tofu-Teriyaki

Eine leckere Tofu-Variante! Teriyaki ist japanisch und bedeutet „Glanzbraten“, da die Marinade, die man hierfür verwendet, Zucker enthält und dieser beim Braten karamellisiert.

15

Zutaten:

Menge: für 1-2 Personen

Zubereitungszeit: 30 min

 

  1. Die Sojasoße mit dem Mirin (und dem optionalen Ingwer) und dem Sake mischen und den Zucker solange unterrühren, bis sich dieser komplett gelöst hat.
  2. Den Tofu in dünne Scheiben schneiden und jede Scheibe mit der Marinade bepinseln. Das ganze in eine kleine Form geben, mit der restlichen Marinade begießen und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Den Tofu aus der Marinade holen und den Rest der Marinade aufbewahren, den brauchen wir noch! Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Tofu hinzugeben und einige Minuten von beiden Seiten braten, dabei immer wieder mit der Marinade bepinseln. Wenn der Tofu gut angebraten ist, die restliche Marinade hinzugeben und alles einköcheln lassen, bis die Teriyakisoße schön eingedickt ist und am Tofu haftet.
  4. Aus der Pfanne holen und heiß servieren. Gut dazu passen Reis und Brokkoli.

 

Die Rezeptsammlung ‚Community Cooking‘ wurde vom vekoop-Team erstellt. Unter vekoop.de findet ihr viele vegane Zutaten. 

 

präsentiert von
Go vegan, be happy
www.goveganbehappy.blogspot.de
Go vegan, be happy bietet viele verschiedene Rezepte und auch einen Ratgeber zur veganen Ernährung während der Schwangerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.